Die 43. Ausstellung von foryouandyourcustomers an unserem Standort St. Pölten

Die 43. Ausstellung von for you and your cus to mers an unserem Standort St. Pölten

Die 43. Ausstellung von for​you​and​your​cus​tom​ers und zweite Ausstellung an unserem Standort St. Pölten wurde mit der Künstlerin Borjana Ventzislavova und dem Künstler Aldo Giannotti eröffnet und ergänzt das bis November 2021 laufende Projekt für Gegenwartskunst „IN THIS TOGETHER“ im öffentlichen Raum in St. Pölten. Neben der Ausstellungseröffnung wurde auch das Buch „Unternehmensphilosophie und Kunst“ präsentiert.

DI (FH) Andreas Damberger, CEO St. Pölten, begrüßte die Vernissagebesucher*innen an diesem schwülen Nachmittag im Juni, bevor er das Wort abgab an Robert Josef Stadler, der mit einer kurzen Leseprobe aus seinem vor zwei Wochen erschienen Buch „Unternehmensphilosophie und Kunst“ zum Nachdenken einlud. 

Zuvor hatte der Autor und Präsident der foryouandyourcustomers-Gruppe auf die Frage des regionalen Fernsehsender P3TV, warum Kunst zur Identität des Unternehmens gehört, geantwortet: „Für mich ist Kunst ein wesentlicher Bestandteil der Realität. Die Interaktion von Kunst und bezahlter Arbeit hat ein sehr großes Potenzial, das foryouandyourcustomers seit 10 Jahren nutzt.“

Dr. Lisa Ortner-Kreil, die die Ausstellung gemeinsam mit Sali Ölhafen kuratierte, gab die Einführung in die Kunst und berichtete über die Entstehung der Zusammenarbeit: „Uneigennützig unterstützte foryouandyourcustomers das Projekt „IN THIS TOGETHER“ finanziell und durch diese Kooperation ist bei Sali Ölhafen die Idee entstanden, im Zusammenspiel mit den öffentlichen Interventionen eine Indoor-Ausstellung zu gestalten, bei der auch fragilere Werke gezeigt werden können.“

Vimeo

By loading the video, you agree to Vimeo's privacy policy.
Learn more

Load video

Aldo Giannottis Medium ist die Linie. Sie korrespondiert bei ihm mit der Architektur, der Umgebung und dem Publikum, da auch Partizipation ein wichtiger Aspekt seiner Arbeit ist. Auch diese Ausstellung zeigt die Vielfalt der Linie. Unter anderem ist eine Videoanimation zu sehen und die großformatige Zeichnung „The Stand Off (Big Drawing)“, die er speziell für die Ausstellung anfertigte. Freude bereitete den Besucher*innen sein interaktives Werk „This is where we draw the line“, bei dem man die Linie bzw. das Seil immer wieder neu anordnen durfte und dadurch immer neue „Zeichnungen“ entstanden.

Borjana Ventzislavova’s Werk hat eine sehr starke Bildsprache. Farbkontraste dominieren: hell, dunkel und opulente Farbigkeit. Ihre inszenierten Fotografien sind oft im Zusammenspiel mit Text zu sehen. Auch Neonschriften spielen bei der Crossmedial arbeitenden Künstlerin eine große Rolle. So sind auch die großformatigen Schriftzüge ihrer Handschrift aus Neon auf den Dächern und Fassaden von zentralen Gebäuden von St. Pölten ihr Werk. Auf diese Weise bearbeitet sie Themen wie zum Beispiel Migration und Klimawandel, die im öffentlichen Diskurs eine große Rolle spielen.

Trotz der formal sehr unterschiedlichen Arbeiten der beiden Kunstschaffenden findet man bei genauerem Hinsehen einige Gemeinsamkeiten: Die Sprache nimmt dort eine wichtige Rolle ein und auch der Netzwerkgedanke sei es in Form von verschiedenen Medien oder involvierten Menschen sowie auch ihr geografischer Hintergrund: Beide stammen aus dem europäischen Ausland, Borjana aus Sofia und Aldo aus Genua und leben in Wien.

„Migration Standards“ von Künstlerin Borjana Ventzislavova.

So wurde es ein spannender Nachmittag und Abend für die Besucher*innen und die Mitarbeitenden von foryouandyourcustomers und wir möchten uns bei allen für Ihr Kommen bedanken. Ganz besonders bedanken wir uns auch beim Vize-Bürgermeister Harald Ludwig und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler für Ihren Besuch.

Unser großer Dank gilt außerdem Dr. Lisa Ortner-Kreil, Sali Ölhafen, Aldo Giannotti und Borjana Ventzislavova.

Weitere Magazinbeiträge

„Unternehmensphilosophie und Kunst“ , ein Buch von Robert Josef Stadler

Robert Josef Stadler am 16.06.2021