Wie der neue Sofia Standort von foryouandyourcustomers zum Atelier und zur Galerie wurde

Wie der neue Sofia Standort von for you and your cus to mers zum Atelier und zur Galerie wurde

Das Faszinier-ende an der Umwandlung eines Büroraums in ein Atelier waren die Reaktionen der Kolleg*innen.

Kurz nach dem Wechsel der Büroräume hat die Zelle in Sofia eine abstrakte Künstlerin der jungen Kunstgeneration von Bulgarien eingeladen. Das hat uns vom Standort Sofia die Gelegenheit eröffnet, Maria Nalbantova und ihre abstrakten Kunstwerke persönlich kennenzulernen. Sie das Büro nicht nur in eine Galerie verwandelt, sondern auch einer der Räume als Atelier genutzt, und so ist die 44. Ausstellung von for​you​and​your​cus​tom​ers entstanden.

Kunst hat einen besonderen Platz in der Philosophie von foryouandyourcustomers, die in Robert Josef Stadlers neuem Buch „Unternehmensphilosophie und Kunst“ im Detail beschrieben ist. Das ist der Grund, weshalb die Zelle in Sofia kurz nach dem Wechsel der Büroräumlichkeiten eine abstrakte Künstlerin der jungen Kunstgeneration von Bulgarien eingeladen hat.

Falls Sie Maria Nalbantova noch nicht kennengelernt haben

Wer ist Maria Nalbantova? — könnten Sie fragen. Es gibt keine schnelle Antwort, denn obwohl sie jung sein mag, besitzt sie einiges an Erfahrung in Sachen Kunst und Kunstprojekte. Und man darf sagen, dass sie mit jeder Kunstausstellung, an der sie teilnimmt, ihre Technik „aufwertet“. Maria Nalbantova ist eine Malerin und eine bildende Künstlerin. Sie hat ihren Bachelor 2013 and Master 2015 von der Nationalen Kunstakademie in Sofia erhalten. Während ihres Studiums nahm sie am Erasmus-Programm teil und spezialisierte sich an der Kunstfakultät der Universidad de Granada. Seit ihrem Abschluss hat Maria an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen — sowohl gemeinsame als auch Einzelkunstausstellungen und Seminaren in Bulgarien und im Ausland.

Ihre Kunst ist unverkennbar, weil sie gründlich Forschung betreibt, bevor sie mit dem Handwerk beginnt, wie eine Schmiedemeisterin. Diese Forschung umfasst alles über das Thema, zu den Materialien und sogar, welche Formen auftauchen könnten, um am Ende dies alles zu einem einzigartigen Design zu verbinden. Für jemanden wie mich, der nicht so mit Kunst vertraut ist, war es aufschlussreich, Zeuge dieses Prozesses zu sein.

Wussten Sie, dass einige von Marias ersten Projekten mit Literatur zu tun hatten? Das stimmt. Am Anfang ihrer Karriere gestaltete sie Bucheinbände, alternative Print-Produkte und Buch-Objekte, überwiegend Ausgaben der Belletristik. Sie arbeitete mit mehreren bulgarischen Verlagen und der prominentesten Zeitung für Literaturkritik in Bulgarien. Heute arbeitet sie mit unterschiedlichen Naturmaterialien — Holz, Metal, getrocknete Pflanzen — und macht anspruchsvolle Kunstinstallationen mit Bezug zu Problemen der modernen Welt.

Die Künstlerin Maria Nalbantova (links) und die Kuratorin Viktoria Draganova.

Wie das neue Büro von foryouandyourcustomers Sofia zu einem Atelier und einer Galerie wurde

Wie und warum Maria Nalbantova zur Künstlerin wurde, die gewählt wurde, die Büroräumlichkeiten von foryouandyourcustomers Sofia umzugestalten, können Sie im Interview nachlesen, das wir mit ihr und der Kuratorin Viktoria Draganova führten. Anfang Sommer 2021 begann Maria das Büro zu besuchen und verwandelte einer der Sitzungsräume in ein Atelier für ihre Arbeit. Sie lernte das Team von foryouandyourcustomers Sofia kennen, führte Gespräche, um die Arbeit in der IT-Branche zu verstehen, und begann dann ihre Arbeit zur Hauptidee, die die Kunstwerke tragen sollten. Diese zwei letzten Jahre mussten wir alle damit auseinandersetzen, von Zuhause aus zu arbeiten und überwiegend digital zu kommunizieren. Selbstverständlich hatten wir ein paar Gelegenheiten uns während des Jahres persönlich zu treffen, aber nach jedem Anlass entwickelte sich Covid weiter und wir mussten uns erneut trennen. Mit all den Einschränkungen war die Unternehmensphilosophie für neue Mitarbeitende, wie mich, eher schwer fassbar. Ich kann sagen, dass die Art, wie das Team Maria zu jeder Aktivität eingeladen hat und versucht hat, ihr das Gefühl zu geben, Teil des Teams zu sein, mir gezeigt hat, wie wir unsere Werte im Unternehmen leben. Und wie sehr nicht nur das Kulturelle, sondern auch die sozialen Aspekte in seinem Kern liegen. Dies ist schön zu sehen, besonders in kritischen Zeiten wie der Pandemie.

Das Faszinierende an der Umwandlung eines Büroraums in ein Atelier waren die Reaktionen der Kolleg*innen. Fast jede Woche passierte es — wir kamen zur Arbeit und während wir auf den Kaffee warteten, schauten wir in Marias Atelier. Wir sahen alle Materialien auf dem Tisch, die später in 3-D-Collagen und Skulpturen endeten, und sprachen darüber, wie wir uns das finale Kunstwerk vorstellten. Ein paar Wochen später sahen wir das Kunstwerk an einer Wand und jemand sagte, „Ich hätte nie erraten, dass es so aussehen wird“.

Die 44. Vernissage, die Kunstwerke der Kollektion „Post-Tools“ enthielt, wurde nicht einmal, sondern zweimal wegen der Covid-Situation verschoben. Wir hatten die Gelegenheit eine private Vernissage, nur für das Team, durchzuführen. In Gegensatz du den üblichen Kunsteröffnungen, die ich besucht habe und die meiner Meinung nach eher langweilig waren, war die Veranstaltung im Büro lebhaft, spannend und es gab Dialog, was ich am meisten mochte. Wir erhielten eine private Führung und Maria erzählte uns von den Ideen hinter jedem Kunstwerk. Ihr Vorgehen war, uns danach zu fragen, was wir über ein Kunstwerk dachten und dann beschrieb sie den Gedanken zum jeweiligen Werk. Wie Sie sich vorstellen können, stimmten unsere Vorstellungen manchmal überein und manchmal  nicht, aber es gab nie eine falsche Antwort. Ich denke, das ist der Charme zeitgenössischer Kunst, aber dazu gleich mehr.

Die offizielle Vernissage der 44. Ausstellung von foryouandyourcustomers wurde am 21. Oktober 2021 abgehalten — einen Monat später als ursprünglich geplant.

Der Schlüssel zur Wahrnehmung abstrakter Kunst

Abstrakte Kunst. Manchmal denkt man, man brauche eine Karte, um sie zu verstehen. Viele von uns, die sich nicht als Kunstexpert*innen sehen, zweifeln an ihrer Fähigkeit, Abstraktion zu verstehen. Ich denke, das ist normal, weil wir bei klassischer Kunst wissen, was wir sehen — eine Skulptur einer menschlichen Gestalt, ein Gemälde eines Feldes, ein Porträt oder etwas anderes, das genau so definiert und repräsentiert wird, wie es war oder ist im Leben. Es gibt keine Überraschungen, fast nichts ist unserer Vorstellungskraft überlassen, ausser der Farben und vielleicht der Hintergrundgeschichte des Kunstsubjekts/-objekts. Mit abstrakter Kunst verhält es sich genau umgekehrt. Wir sollten nicht unmittelbar definieren können, worin der Zweck oder die Bedeutung des Kunstwerks besteht. Alles ist unserer Vorstellungskraft überlassen, unserer Wahrnehmung und es kann auf Grund persönlicher Aspekte der Interpretation nicht angemessen in Worten gefasst werden. Jede*r Betrachter*in sieht oder interpretiert die Kunst anders. Deshalb glaube ich, dass abstrakte Kunst mehr als Erlebnis für die Betrachtenden gesehen werden kann.

Abstrakte Kunst existiert seit mehr als ein Jahrhundert, auch wenn es einige gibt, die sagen, dass die Höhlenmalereien, die tausende Jahre alt sind, auch eine Form abstrakter Kunst darstellen. Bemerkenswert an dieser Kunstform ist, dass sie nicht nur Anlass für kulturelle Debatten bietet, sondern auch, dass sie eine bleibende Tradition der Kreativität bildet, die sich kontinuierlich verändert und selbst erneuert. Nicht-gegenständliche Kunst, wie sie in Maria Nalbantovas Ausstellung zu sehen ist, kann ich vielen Formen erscheinen.

“Alle wollen Kunst verstehen. Warum nicht versuchen, den Vogelgesang zu verstehen?… Leute, die Bilder versuchen zu erklären, befinden sich meistens auf dem Holzweg.”

Pablo Picasso

Sie kann umfangreich oder klein sein. Sie kann aus vielen Materialien gemacht werden, manchmal vereinen sich kleine Kunstwerke in einem grösseren Kunstwerk. Dies war spannend — wie jedes kleine Kunstwerk in seinen eigenen Eigenschaften betrachtet werden kann, aber wenn zusammengefügt, entsteht eine grössere und komplettere Idee, wie ein Puzzle. Die Künstlerin wählte oft visuelle Eigenschaften bei der Herstellung der Werke. Es kann Farbe, Form, Textur oder anderes sein.

Von allem, was oben über abstrakte Kunst und das Erlebnis unserer Kunstausstellung in Sofia gesagt wurde, bin ich zum Schluss gekommen, dass es kein falsches Verständnis gibt — eine gewisse grundlegende Bedeutung wird von der Künstlerin gesetzt und von da aus ist die Interpretation uns Betrachter*innen überlassen. Was die von foryouandyourcustomers unterstützten Kunstausstellungen angeht, sollten Sie unsere Webseite im Auge behalten. Wir wissen, dass im Jahr 2022 weitere abstrakte Kunstwerke präsentiert werden.

Weitere Magazinbeiträge

Training through success: for​you​and​your​cus​tom​ers Open-Space-Tage 2018 in Sofia

Hannes Weikert am 29.09.2018