34. Business Breakfast in Stuttgart: „Digital Supply Chain“

34. Business Breakfast in Stuttgart: „Digital Supply Chain“

Am 17. April fand das erste Business Breakfast im for​you​and​your​cu​sto​mers Office in Stuttgart und das 34. Business Breakfast insgesamt statt. Das Format erlaubt die Kombination von dem „Ohr auf der Schiene“ haben und zwanglosem Austausch mit Experten des jeweiligen Schwerpunktthemas sowie den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Trotzdem muss man nur einen halben Tag investieren. Und nebenher gibt es – wie der Name schon sagt – ein Frühstück.

In der heutigen Zeit, in der ein Hype dem Anderen folgt, ist es schwierig, das für einen Relevante zu erkennen. Insbesondere ist es schwierig sich in dem Dickicht der sich ständig neu bildenden Schlagwörter zurechtzufinden. Hier half Stephan Müller mit der Vorstellung und Einordnung des Themas Digital Supply Chain. 

Er erklärte, was genau sich hinter dem Begriff verbirgt, warum dies jedes herstellende und handelnde Unternehmen betrifft und welche Schwierigkeiten typischerweise in der Umsetzung auftauchen. Stephan Müller plauderte in seiner typischen schweizer-charmanten Art aus dem Nähkästchen seines umfangreichen Erfahrungsschatzes.

Informationsmodellierung

Ein sehr fundamentaler, der sehr vielen Aspekte des Multichannel, ist die Informationsmodellierung. Stefan Berner, der hier über viele Jahre Expertise aufgebaut hat, erklärte warum diese auf den ersten Blick triviale Disziplin auf den zweiten Blick grundlegende Weichen für ein Erfolges Projekt stellt.

Dabei erklärte er an einfachen und allgemeinverständlichen Beispielen, wie Missverständnisse entstehen und wie sie erkannt und abgestellt werden können. Stefan Berner erklärte auch den Unterschied zwischen Daten- und Informationsmodellierung, die ein Laie gerne schon einmal gleichsetzt.

Standortleiter von Stuttgart, Andreas Drexhage, stellte die beiden Themen der Referenten in einen Zusammenhang und moderierte die Fragen. Dabei betonte er auch, dass vielleicht gerade weil die Informationsmodellierung zunächst einfach erscheint, die grundlegende Bedeutung unterschätzt und die lauernde Gefahren, die erhebliche Auswirkungen auf das Gelingen von Projekten haben kann, nicht erkannt werden.

Axel Helbig schätzt den Austausch mit den Besuchern